Neue Tauchlampen von Scubapro – Nova 850, 850R und 250

Neue Tauchlampen von Scubapro – Nova 850, 850R und 250

Der Tauchlampen-Hersteller Scubapro hat Anfang des Jahres neue Tauchlampen vorgestellt. Die bewährte Nova-Tauchlampen Serie wird fortgeführt, auch im Jahr 2019 in einer aktuellen Generation.

Nova 850 ersetzt Nova 720

Die Nova 850 ist der Nachfolger der Scubapro Nova 720. Das erkennt man zuerst einmal an Form und Abmessungen der Lampe, die sich gegenüber dem Vorgänger kaum verändert haben. Auch das robuste Aluminiumgehäuse ist der Lampe erhalten geblieben, statt mattgrauer Aluminiumoptik setzt Scubapro in der aktuellen Tauchlampenserie aber auf ein klassisches Schwarz als Farbe für das Lampengehäuse.

SCUBAPRO - Nova 850 Tauchlampe*
  • Eigenschaften:
  • 850 Lumen Lichtstärke/17.000 Lux auf 1 m
  • Abstrahlwinkel: 8º Spot
  • Aufnahme von drei handelsüblichen C-Zellen (Einweg oder wiederaufladbar - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Ausgestattet mit einer CREE XPL LED / Farbtemperatur: 4200ºK

Letzte Aktualisierung am 9.11.2019 / *=Affiliate Links/Werbung

Bessere LED sorgen für mehr Leuchtleistung

Allerdings haben sich auch einige Dinge geändert. Die Lampen sind nunmehr mit anderen LED Leuchtmitteln ausgestattet, die eine höhere Lichtausbeute ermöglichen. Statt 720 Lumen beim Vorgänger Nova 720 gibt es jetzt echte 850 Lumen Leuchtleistung. Das ist immerhin einiges mehr, zumal die Leuchtdauer praktisch gleich lang geblieben ist. Die gleichen bessern LEDs werden für den kleinen Bruder Nova 250 verwendet. Von 220 Lumen steigt die Leuchtleistung somit auf 250 Lumen.

Wide- und Spot-Varianten erhältlich

Die Scubapro Nova 850 gibt es wie gewohnt in zwei verschiedenen Ausführungen. Einmal die Spot-Variante mit einem Leuchtwinkel von 8°, eine klassische Tauchlampe also. Daneben noch die Wide-Variante für Film-und Fotoaufnahmen mit einem Abstrahlwinkel von 80°. Auch bei diesem Konzept hat sich im Vergleich zu den Vorläufermodellen nichts verändert. Warum sollte man auch ein bewährtes Konzept ändern?

SCUBAPRO - Nova 850 Wide Tauchlampe*
  • Eigenschaften:
  • Abstrahlwinkel: 80º FlutRobustes, mattschwarzes, blau akzentuiertes Aluminiumgehäuse im "Tech"-Look
  • Aufnahme von drei handelsüblichen C-Zellen (Einweg oder wiederaufladbar - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Ausgestattet mit einer CREE XPL LED / Farbtemperatur: 4200ºK850 Lumen
  • Betriebstiefe bis zu 150 m

Letzte Aktualisierung am 9.11.2019 / *=Affiliate Links/Werbung

Neuer Schalter – 5x drücken statt drehen

Der einzig gravierende – und für machen Taucher vielleicht gewöhnungsbedürftige – Unterschied ist der veränderte Einschaltmechanismus bei der Scubapro Nova 850. Im Vergleich zur Scubapro Nova 720 setzt der Hersteller nicht mehr auf den bewährten Drehmechanismus. Vielmehr befindet sich jetzt ein Digitalschalter prominent vorne auf dem Lampenkopf.

Druckschalter genießen einen schlechten Ruf bei Tauchern

So ein Digitalschalter ist für manchen Taucher ein absolutes Ausschlusskriterium, da solche Druckknopfschalter den Ruf haben, mit Handschuhen unter Wasser nur schlecht bedienbar zu sein und sich zudem ungewollt in der Tauchtasche einzuschalten. Dann ist die Batterie der Lampe bereits vor Beginn des Tauchgangs leer.

Sicherheit gegen ungewolltes Einschalten

Solchen Kritikern des Druckknopfes sei jedoch gesagt, dass Scubapro für die nötige Sicherheit gegen ungewolltes Einschalten aber bei den neuen Tauchlampenmodellen der Nova-Serie ausreichend gesorgt hat. Der Schalter muss fünfmal (5x) gedrückt werden, damit die Lampe angeht. Somit ist ein versehentliches Einschalten der Tauchlampe praktisch ausgeschlossen, genauso gut wie beim alten Drehschalter. Der Vorteil des Druckknopfes liegt hingegen klar auf der Hand, nämlich auf einer Hand. Während der Taucher zum Einschalten der Scubapro Nova 720 Wide die zweite Hand unbedingt benötigte, lässt sich die Scubapro Nova 850 einhändig bedienen. Das wissen besonders Taucher zu schätzen, die mit der anderen Hand gerne ihre GoPro halten und den Tauchgang filmen.

Die Nova R-Varianten gibt es auch weiterhin

Neben der Aufteilung nach Abstrahlwinkel gibt es von beiden Lampenvarianten auch weiterhin eine „R“ Kompaktversion mit einem18650 Akku statt den 3 C-Zellen. Die Scubapro Nova 850 R ist wegen des kleineren Akkus eine kurze Variante der Scubapro Nova 850. Die Leuchtdauer liegt daher auch nur bei rund 2 Stunden. Dafür ist die Lampe sehr kompakt und kann z.B. auch als Videolampe an einen Flexarm der Unterwasserkamera montiert werden. Auch als Backup-Lampe eignen sich die Scubapro Nova 850 R Spot und die Scubapro Nova 850 R Wide Taucherlampen hervorragend.

SCUBAPRO - Nova 850R Tauchlampe*
  • Eigenschaften:
  • Abstrahlwinkel: 8º Spot
  • Ausgestattet mit einer CREE XPL LED / Farbtemperatur: 4200ºK850 Lumen
  • Betriebstiefe bis zu 150 m
  • Brenndauer: bis zu 2 Stunden bei voller Leuchtkraft

Letzte Aktualisierung am 9.11.2019 / *=Affiliate Links/Werbung

Scubapro Nova 250 – eine ideale Backup-Tauchlampe

Angebot
SCUBAPRO - Nova 250 Tauchlampe*
  • Eigenschaften:
  • 250 Lumen Lichtstärke/2700 Lux auf 1 m
  • Abstrahlwinkel: 12º
  • Ausgestattet mit einer CREE XPG LED
  • Betrieb mit einer CR123A-Batterie (nicht im Lieferumfang enthalten)

Letzte Aktualisierung am 9.11.2019 / *=Affiliate Links/Werbung

Im Bereich der Backup-Lampen hat die Scubapro Nova 250 als Nachfolger der Nova 220 ein Wörtchen mitzureden. Zwar ist die Lichtausbeute deutlich geringer als die der Nova 850, dafür ist die Leuchtdauer bei extrem kompakten Abmessungen jedoch immerhin 5 Stunden. Hier handelt es sich also um eine echte Backup-Lampe für den Höhlen- oder Wracktaucher. Die Lampe bietet genug Licht, um sich sicher im Wasser bewegen zu können, und selbst in der Nacht in Höhlen oder in Wracks unbeschwert und sicher tauchen zu können. Sie ist so klein, dass sie in wirklich jede Jackettasche passt.

Unser Fazit – Bewährte Tauchlampen verbessert

Scubapro führt sein bewährtes Konzept fort und hat die Lampenserie Nova in die nächste Generation geführt. Dabei wurden technische Neuerungen behutsam umgesetzt und die Leuchtleistung bei gleich gebliebener Leuchtdauer nochmals gesteigert. Dies ist wohl vor allen Dingen auf immer leistungsfähigere LED zurückzuführen. Auch preislich bleibt alles beim Alten, die Lampen bleiben erschwinglich, bieten aber dennoch eine solide und robuste Qualität. Klare Kaufempfehlung von uns!

UVP des Herstellers:

“NOVA 850”: UVP 149 Euro
“NOVA 850 WIDE”: UVP 149 Euro
“NOVA 850 R”: UVP 175 Euro
„NOVA 850 R WIDE“: UVP 175 Euro

„Nova 250“: UVP 69 Euro

Schreibe einen Kommentar