Mares EOS 20 RZ Tauchlampe

Die Mares EOS 20 RZ ist die stärkste Handlampe aus dem Haus der Firma Mares. Die Handlampen der EOS-Serie wurden im Jahr 2014 neu vorgestellt. Die Lampe kommt sicher in einem mattgrauen Aluminiumgehäuse verpackt. Im Lieferumfang gibt es eine Handschlaufe um die Tauchlampe am Handgelenk zu befestigen. Dazu ein Softcase für den sicheren Transport der Lampe.

Mares EOS 20RZ*
  • Der außenliegende Magnetschalter schützt die Lampe vor Wassereinbruch. Hohe Zuverlässigkeit, da so gar keine O-Ringe benötigt werden.
  • Der Lampenfokus kann durch einfaches Drehen am Lampenkopf verstellt werden. So werden Ausleuchtwinkel von 12° bis 75° ermöglicht.
  • Akkus sind Standard. Dieses System erlaubt das Laden ohne den Akku aus der Lampe nehmen zu müssen.

Letzte Aktualisierung am 10.02.2019 / *=Affiliate Links/Werbung

Technische Daten der Mares EOS 20 RZ

Lichtquelle 3 x Cree XP-L LED Chip
Farbtemperatur 5700 – 7800°K
Nennleistung bis zu 2300 Lumen (690 bei Low)
Ladezeit 6-12 Stunden
Batterietyp ICR 26650
Anzahl Batterien 1
Brenndauer 100 Minuten (180 bei Low)
Durchmesser 62 mm/2,4 Zoll (Lampenkopf)
Länge 206 mm/8,1 Zoll.
Gewicht 594 Gramm / 20,9 Unzen mit Batterien
Wasserdicht bis 120 Meter / 393 Fuß
Ungefähre Lebensdauer der LED 50.000 Stunden

Mares EOS 20 RZ – „R“ wie wiederaufladbar

Das „R“ steht für „rechargeable“, also wiederaufladbar. Man kann die Mares EOS 20 RZ Tauchlampe über einen USB-Anschluss am Ende der Lampe aufladen, ohne den Akku aus der Lampe zu entnehmen. Die Ladezeit besträgt dann, je nach anliegender Spannung, 6-12 Stunden. Natürlich kann der Lithium-Ionen-Akku aber auch aus der Mares EOS 20 RZ entnommen werden, und separat geladen werden bzw. durch einen frischen Akku ersetzt werden. So kann die Lampe auch bei Two-Tank-Dives verwendet werden, wegen der hohen Leistung hält ein Akku aber meistens auch nur einen Tauchgang aus. Außerdem gibt es keine Probleme im Flugzeug, da der Akku aus der Tauchlampe entfernt werden kann.

„Z“ wie Lichtzoom – verstellbarer Abstrahlwinkel

Das „Z“ steht für „Zoom“. Das ist der ganz entscheidende Vorteil der RZ Lampenserie und damit auch der Mares EOS 20 RZ. Die Mares EOS 20 RZ verfügen über eine einstellbare Brennweite, mit der sich der Leuchtwinkel (Abstrahlwinkel) der Lampe stufenlos verändern lässt. Man kann den Zoom auf einen schmalen Spot (12 Grad) einstellen, oder auf ein breites Ausleuchten der Umgebung (bis zu 75 Grad), wie es etwa für Unterwasserfotografie erforderlich ist. Der Leuchtkegel der Lampe hat dann bei einer Entfernung von 1 Meter einen Durchmesser von 22-155 cm, je nach Zoom.

Keine spezielle Videolampe erhältlich

Eine „Wide“ Version der Mares EOS Lampen gibt es also nicht. Im Gegensatz zu den Scubapro Nova Light Lampen setzt Mares auf den verstellbaren Lichtzoom. 75 Grad sind allerdings nicht 120 Grad. Dennoch hat man mit der Mares EOS 20 RZ immer eine leistungstarke Videolampe dabei. Mit 2300 Lumen lässt sich so manchen Motiv ausleuchten.

Magnetschalter mit 4 Stufen

Die Mares EOS 20 RZ hat einen Mehrfachmagnetschalter mit vier verschiedenen Stufen. Neben 100 % und 50 % Leuchtleistung gibt es noch einen SOS-Blinkmodus. Wegen der doch geringen Akkulaufzeit im 100% Modus empfiehlt sich der 50% Modus (Low). Mit 690 Lumen immer noch fast soviel wie eine Scubapro Nova 720 bei voller Leistung liefert.

Videos zur Mares EOS 20 RZ Tauchlampe

In den folgenden Videos kannst du die Mares EOS 20 RZ im Einsatz sehen.

Jeff Goodman testet alle RZ Lampen unter Wasser. Die EOS 20 RZ hat wirklich eine unglaubliche Leistung.
Mares EOS 20 RZ Tauchlampe im Review

Unsere Meinung:

Die Mares EOS 20 RZ ist eine extrem starke Allround-Tauchlampe. Als Handlampe ist sie vielseitig verwendbar, durch den Zoom auch als Video- oder Fotolicht. Die Leistung von rund 2300 Lumen ist extrem hell und kann mit mancher Tanklampe mithalten. Die Laufzeit sollte für den Sporttaucher noch immer ausreichen, 100 Minuten können aber bei einem flachen Nachttauchgang am Riff mit Einstieg/Ausstieg/Buddycheck doch etwas knapp werden. Wer mehrere Tauchgänge an einem Tag unternehmen will, muss sich zwangsläufig einen Ersatzakku für die Mares EOS 20 RZ anschaffen. Die Lampe ist kein Leichtgewicht, aber im Vergleich zur Mares EOS 15 RZ kaum schwerer bei deutlich mehr Leistung.

Mares EOS 20RZ*
  • Der außenliegende Magnetschalter schützt die Lampe vor Wassereinbruch. Hohe Zuverlässigkeit, da so gar keine O-Ringe benötigt werden.
  • Der Lampenfokus kann durch einfaches Drehen am Lampenkopf verstellt werden. So werden Ausleuchtwinkel von 12° bis 75° ermöglicht.
  • Akkus sind Standard. Dieses System erlaubt das Laden ohne den Akku aus der Lampe nehmen zu müssen.

Letzte Aktualisierung am 10.02.2019 / *=Affiliate Links/Werbung

Schreibe einen Kommentar