Kowalski Tauchlampen

Kowalski Tauchlampen

Die Firma Kowalski Tauchlampen aus Berlin hat sich jahrelang als Manufaktur für exklusive und hochwertige Tauchlampen einen Ruf erworben. Viele Taucher schwören auf eine Kowalski Tauchlampe. Die Firma Kowalski gibt es so allerdings nicht mehr, sie wurde aufgekauft von Poseidon. Unter dem Dach der Firma PD 2 firmieren nun diverse Marken, unter anderem Tauchlampen Kowalski, Poseidon, Leptonix und die Fachmarke für Militärausrüstungsminentaucher.

Die Kowalski Tauchlampe – Ein Erfolg seit über 40 Jahren

Die Firma Tauchlampen Kowalski gibt es seit mehr als 40 Jahren. Das spricht für eine lange Tradition und eine überragende Erfahrung auf dem Gebiet der Fertigung von Tauchlampen. Die Firma wurde vom Sporttaucher Erich Kowalski gegründet. Dessen Ziel war es, die damals noch viel sperrigeren Tauchlampen in eine kompakte Form zu integrieren. Die erste Kowalski Tauchlampe bestand aus einem Polymergehäuse mit sechs Nickel-Kadmium-Akkuzellen. Diese trieben einen Halogenleuchtkopf an, der im gleichen Gehäuse der Handlampe integriert war. Das Besondere an der ersten Tauchlampe von Kowalski war, dass diese ohne Öffnen des Gehäuses aufgeladen werden konnte.

Bis heute wurden mehr als 120.000 Kowalski Tauchlampen verkauft

Die erste Kowalski Tauchlampe schaffte eine Leuchtdauer von fast 60 Minuten, was für damalige Verhältnisse Spitze war. In den folgenden Jahrzehnten wurden für Kowalski Tauchlampen natürlich immer neuere, aktuellere Werkstoffe verwendet, wie Aluminium für das Gehäuse, sowie der Umstieg auf die LED Technologie für den Brennerkopf. Insgesamt wurden bisher mehr als 120.000 Kowalski Tauchlampen verkauft.Besonders das Modell 1250 der Kowalski Tauchlampen hat eine lange Tradition und gibt es bis heute (Kowalski 1250 Speed, Kowalski 1250 Select). Damals wurde die Lampe mit einem Halogenbrennerkopf gebaut, aktuell werden natürlich leistungsstarke LEDs verwendet.

Tauchlampe Kowalski 1250 auf LED umbauen – kein Problem!

Zahlreiche Taucher haben sogar ihre alte Tauchlampe Kowalski 1250 von Halogen auf LED umgebaut oder umbauen lassen. Das zeigt, wie beliebt Kowalski Tauchlampen sind und sagt einiges über die Qualität der Lampen aus, die bei guter Wartung und Pflege Jahrzehnte verwendet werden können. Diese genießen insbesondere bei Spezialkräften des Militärs, Berufstauchern und Expeditionstauchern einen ganz besonders guten Ruf. Auf eine Kowalski Tauchlampe kann man sich verlassen.

Kowalski Tauchlampen werden in Deutschland gefertigt

Die Firma Kowalski produzierte ihre Tauchlampen in eigener Fertigung in Deutschland. Nach der Übernahme durch PD2 zog die Firma Kowalski von Berlin nach Hamburg um. Bei der Fertigung der Kowalski Tauchlampen wird moderne 3-D-Computertechnik sowie CNC-Technik verwendet. Aktuell experimentiert man mit Magnesium als Bestandteil der Gehäuse der Tauchlampen, da dieses einen weiteren Gewichtsvorteil gegenüber Aluminium bietet. Die Fertigung der Tauchlampen in Deutschland bürgt für die hohe Qualität bei der Verarbeitung sowohl von Gehäuse als auch von Innenleben und Elektronik. Außerdem schafft und erhält die Firma Kowalski so Arbeitsplätze in Deutschland. Ein Kaufargument, jedenfalls für deutsche Taucher.

Eine Kowalski Tauchlampe hat ihren Preis

Kowalski Tauchlampen sind allerdings nicht billig. Für eine aktuelle Kowalski 1250 Select muss der Taucher zwischen 500-600 € ausgeben. Angesichts der modularen Bauweise der Lampe, dem wechselbaren Lampenkopf (Kowalski 1250 Select Spot oder Flood), spart man sich jedoch möglicherweise eine zweite Tauchlampe. Die hohe Qualität und die lange Lebensdauer relativieren häufig die hohe anfängliche Investition.

Kowalski Tauchlampen – Reparatur möglich

Erwähnenswert ist, dass es gerade für diesen Lampenklassiker von der Firma Kowalski zahlreiche Ersatzakkus gibt, die zu vernünftigen Preisen erworben bzw. getauscht werden können. Auch der modulare Lampenkopf ermöglicht sogar dem Laien die „Reparatur“ durch einfachen Austausch. Es gibt aber auch Reparaturwerkstätten, die sich auf eine Kowalski Tauchlampen Reparatur spezialisiert haben.

Wo gibt es Kowalski Tauchlampen?

Kowalski Tauchlampen zu kaufen ist tatsächlich nicht ganz leicht. Das unterstreicht aber die Exklusivität der Marke Kowalski. Bei Amazon findet man keine Kowalski Tauchlampe, bei eBay überwiegend gebrauchte Artikel, zum Beispiel auch eine gebrauchte Tauchlampe Kowalski 1250 Speed. Leider kann man die Lampen auch nicht direkt bei PD2 auf der Kowalski Tauchlampen Homepage bestellen. Auf der Kowalski Tauchlampen Homepage gibt es aber ein Händlerverzeichnis. Wer eine aktuelle Kowalski Tauchlampe kaufen möchte, sollte sich daher im Fachhandel für Taucher umschauen, also in einem Online Tauchgeschäft oder in einem spezialisierten Tauchladen in seiner Umgebung.

Ein weiterer Hersteller, der Tauchlampen in deutscher Manufaktur produziert ist die Firma Feinwerktechnik Schulz (FWT Schulz). Schulz Tauchlampen haben eine ähnlich hohe Qualität wie die Kowalski Tauchlampen.

2 Gedanken zu “Kowalski Tauchlampen”

  1. Habe noch die alte, blaue Alu Kowalski Tauchlampe mit 100 / 50 % Drehschalter und Halogenlampe. Leuchtet mir ein, daß eine LED Bestückung idealer wäre, auch in Hinblick auf die Leuchtdauer. Was kostet ein Umbau, es muß ja wohl auch anderer Reflektor in die Lampe verbaut werden. Typennummer ist wohl der Eindruck CE 22565. Netzaufladeteil ist auch verlustig gegangen.
    Danke für Antwort!

Schreibe einen Kommentar